diesen Artikel drucken


Rehamanagement aktuell 20.01.2017


Veranstaltungshinweis:
11. Nachsorgekongress der Arbeitsgemeinschaft
"Teilhabe- Rehabilitation, Nachsorge und Integration nach Schädelhirnverletzung"

Besuchen Sie uns am InReha-Informationsstand am 2./3. März 2017 in Berlin


Zum 11. Mal wird der Nachsorgekongress der Arbeitsgemeinschaft "Teilhabe- Rehabilitation, Nachsorge und Integration nach Schädelhirnverletzung" stattfinden. Am 2. und 3. März 2017 werden die Besucher zahlreich im Tagungszentrum des Johannesstifts, Schönwalder Allee 26, 13587 Berlin-Spandau, erwartet.

Der Schwerpunkt des diesjährigen Nachsorgekongresses unter dem Motto "Bundesteilhabegesetz - Nachsorge miteinander gestalten" liegt auf der Versorgung und gesellschaftlichen Wiedereingliederung von Menschen mit Behinderung nach einem Unfall.

Wie die Veranstaltung in den vorangegangen Jahren bietet auch der diesjährige Kongress Betroffenen und Angehörigen, Praktikern der ambulanten und stationären Nachsorge, Neurowissenschaftlern, Vertretern von Institutionen, Einrichtungen, Verbänden, Kostenträgern und der Gesundheitspolitik ein Forum zum Austausch über vielfältige Themen. Durch die Unterstützung des Bundesweiten Netzwerks – Beratung für Menschen mit erworbener Hirnschädigung, der Arbeitsgemeinschaft Werkstätten für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen (AG WfMeH) und der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnen für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen (BAG Wohnen MeH), werden dieses Jahr Workshops und Diskussionsforen in verschiedenen Formaten angeboten.

Am Donnerstag, den 2. März, werden verschiedene Workshops angeboten. Diese sind als "Open Space / Speakers Corner" interaktiv konzipiert und sollen in kleinen Arbeitsgruppen Platz für Diskussionen zu verschiedenen Themen bieten. Darüber hinaus finden Diskussionsforen statt, unter anderem zum "1. Arbeitsmarkt: Die Auswirkungen, Chancen und Möglichkeiten des Bundesteilhabegesetzes für Menschen mit erworbener Hirnschädigung". Weiterer Höhepunkt ist die Verleihung des Hannelore Kohl Förderpreis 2016.

DeAm Freitag, den 3. März, wird eine Podiumsdiskussion zum Thema "BTHG - Nachsorge miteinander gestalten!" stattfinden. Des Weiteren werden die Ergebnisse aus den Workshops im Plenum vorgestellt. Wie gewohnt werden das "Come Together" für Teilnehmer und Referenten am Abend des ersten Kongresstages sowie Informationsstände von Institutionen, Einrichtungen und Verbänden den Rahmen des Programms bilden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.nachsorgekongress.de

InReha wird auch bei diesem Nachsorgekongress wieder mit einem Informationsstand vertreten sein. Im Zentrum wird eine Aktion mit Herz "I like Reha" stehen. Inhaltlich wird InReha besonders die Angebote zur Integrationsbegleitung am Wohnort in Komplexfällen vorstellen. Außerdem werden die druckfrischen Informationsmaterialien für Rehamanager der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen vorgestellt.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 




diesen Artikel drucken