diesen Artikel drucken


Rehamanagement aktuell 11.01.2017

Beratende Ärzte und Neuropsychologen bei InReha
Dr. Klaus Dieter Wiedmann stockt Berater-Kreis auf


Reha-Management

Die InReha GmbH versteht sich als Kompetenznetzwerk, in dem verschiedenste Berufsgruppen mit ihrem Wissen und ihren Erfahrungen zusammenkommen, um in Komplexfällen individuelle Lösungen zu entwickeln. Der InReha-Beirat sowie die beratenden Ärzte und Neuropsychologen leisten einen wesentlichen Beitrag zur Reflektion und ständigen Verbesserung der Qualität der Leistungen in der Integrationsbegleitung.

Als beratende Ärzte haben InReha bereits seit geraumer Zeit die erfahrenen Fachärzte für Neurologie und Psychiatrie Dr. Max Pause und Dr. Achim Nolte begleitet und unterstützt. Seit Jahresbeginn hat sich nun der Kreis der Berater um den Neuropsychologen Dr. Klaus Wiedmann erweitert. Damit Sie eine Vorstellung von dem Hintergrund und Wirken von Dr. Wiedmann erhalten, geben wir hier einen Abriss seines bisherigen Schaffens. Wir freuen uns, nun auch auf seine Kompetenz vermehrt zugreifen zu können.

Klaus Dieter Wiedmann / CURRICULUM VITAE

Geboren 3. November 1955 in Neumarkt/Oberpfalz (Bayern)

Schulische Bildung
· September 1962 bis Juli 1966: Grundschule in Neumarkt
· September 1966 bis Juni 1976: Gymnasium in Eichstätt, FOS Ingolstadt, Regensburg

Akademische Bildung
· September 1978 bis August 1983: Studium der Psychologie, University of Iceland
· September 1983 bis Oktober 1990: Postgraduierten Studium der Neuropsychologie University of Stirling, Scotland

Abschlüsse/Qualifikationen
· B.A. in Psychologie (first class): University of Iceland 1983. Nebenfächer: Isländisch und Philosophie
· Promotion (Ph.D.) in Neuropsychologie: "Neuropsychology and neuroimaging in diffuse brain damage" University of Stirling 1990.
· Associate Fellow of the British Psychological Society (BPS) 1989
· C. Psychol. Chartered Psychologist (BPS) Juli 1991
· Klinischer Neuropsychologe GNP Dezember 1995
· Supervisor BDP 1996
· Zulassung zum Heilpraktiker Psychotherapie 1998
· Full Practitioner Neuropsychology (BPS) 1999
· Approbierter Psychologischer Psychotherapeut 1999
· Certified Disability Manager Professional (CDMP) 2005
Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Gesellschaften und Berufsverbänden
· Mitglied der International Neuropsychological Society (INS) seit 1986
· Mitglied der "British Psychological Society (BPS)" seit 1989
· Mitglied "Special Interest Group in Clinical Neuropsychology" in der British Psychological Society
· Mitglied der "European Brain Injury Society (E.B.I.S.)" Vorstandsmitglied von 1996-2001; Mitglied des Beirats seit 2001
· Mitglied der "Deutsche Gesellschaft für Neurotraumatologie und Klinische Neuropsychologie (DGNKN)" seit 1993
· Schriftführer der Arbeitsgemeinschaft: "Neurologische und Neuropsychologische Rehabilitation" 1995 - 2000; Vorstandsmitglied 2000 - 2005
· Mitglied der "Gesellschaft für Neuropsychologie (GNP)" seit 1993; Vorstandsmitglied von 1997 - 2003

Sonstiges
· Mitglied des Ausschusses zur Gründung der Sächsischen Psychotherapeutenkammer 1999-2003
· Mitglied des Ausschusses zur Gründung der Bundespsychotherapeutenkammer 2001¬2003
· Mitwirkung im Koordinationsausschuss zur Hochwasserkatastrophe 2002
· Member of the Editorial Board of "Brain Injury" seit 1997
Berufsleben
· September 1977 bis Juli 1978: Pflegehelfer im Staatl. Krankenhaus für Geistig Behinderte, Reykjavík, Island
· Oktober 1981 bis August 1983: Psychologischer Assistent im Staatlichen Psychiatrischen Krankenhaus, Reykjavík Island
· August 1982 bis Juli 1983: Koordinator in einem "Halfway House" zur Rehabilitation von psychiatrischen Langzeitpatienten, Reykjavík, Island
· November 1984 bis Dezember 1988: Neuropsychologe (Research Fellow), Dept. of Psychology, University of Stirling, Schottland
· Januar 1989 bis März 1989: Neuropsychologe (Research Fellow), Institute of Neurological Sciences, University of Glasgow, Schottland
· April 1989 bis Dezember 1991: Fachberater für neuropsychologische Begutachtung und Case Management in freier Praxis
· September 1989 bis August 1990: Dozent für Neuropsychologie, Dept. of Psychology, University of Edinburgh, Schottland
· November 1990 bis Dezember 1991: Klinischer Neuropsychologe (Research Fellow), Dept. of Psychology, University of Stirling, Schottland
· November 1990 bis Dezember 1991: Honorary Research Fellow, Dept. of Neurosurgery, University of Glasgow, Scotland
· Januar 1992 bis März 1995: Leiter der Abteilung Neuropsychologie, Klinik Bavaria, Orthopädisch-neurologisches Rehabilitationszentrum, Schaufling Bayern
· März 1995 bis September 1995: Stellv. Therapeutischer Leiter der "Helene-Maier-Stiftung" Straubing/Bayern
· November 2003 – August 2004: Freier Mitarbeiter im Projekt "Medizinisch Berufliche Orientierung (MBO)" der Klinik Bavaria Kreischa
· Oktober 1995 – Dezember 2005: Therapeutischer Leiter der "Helene-Maier-Stiftung Kreischa/Sachsen"
· Januar 2006: Eigene Praxis für Neuropsychologie in Kreischa / Seit 2010 in Wilsdruff

 






diesen Artikel drucken