diesen Artikel drucken

"Rehamanagement aktuell - 1. Juni 2012

InArbeit - InReha startet zum 1. Juni eine spezialisierte Reha-Arbeitsvermittlung

Nach mehrjährigen Vorbereitungen ist es nun soweit. In Ergänzung zu dem bestehenden Angebot eines umfassenderen Rehamanagements führt InReha in diesen Tagen ein neues Dienstleistungsangebot ein: die Reha-Arbeitsvermittlung InArbeit. Die auf sechs Monate angelegte Pilotphase, in der die erarbeitete Struktur gemeinsam mit den Auftraggebern optimiert wird, beginnt am 1. Juni.


InArbeit unterstützt ebenso wie das Rehamanagement die Personenschadenegulierung der privaten Versicherer. Jedoch zielt das Angebot der Reha-Arbeitsvermittlung auf solche Geschädigte, die (voraussichtlich) für eine Arbeitsvermittlung bereit sind und bei denen ein Rehamanagement nicht oder nicht mehr erforderlich ist.

Das bundesweite Angebot ist dezentral mit vier Regionalteams von Reha-Arbeitsvermittlern aufgebaut. Mitte Mai fand im Jungen Hotel in Hamburg ein zweitägiger Intensiv-Workshop mit allen MitarbeiterInnen statt. Frau Marile Woitschikowski aus der Hauptverwaltung von InReha hat die Teamleitung übernommen.

Was konkret ist InArbeit? Bei diesem Angebot geht es um eine optimierte Vermittlung von Unfallverletzten auf geeignete Arbeitsplätze  in bundesweiter Zusammenarbeit mit ausgewählten örtlichen privaten Arbeitsvermittlern. Wesentlich war es dabei, ein intelligentes Schnittstellenmanagement mit den privaten Arbeitsvermittlern zu entwickeln. Es geht also um pure professionelle Arbeitsvermittlung  aber mit einem besonderen Plus: der Einbindung in das Know-how eines der erfahrensten Rehadienste in Deutschland. So erreichen wir tragfähige berufliche Perspektiven und eine nachhaltige Integration.

 

Die regionalen Reha-Arbeitsvermittler von InArbeit schätzen unter Berücksichtigung aller relevanten Faktoren die Arbeitsmarktchancen ein. Sie bereiten den Geschädigten auf die unmittelbare Arbeitsaufnahme vor. Sie vermitteln in Zusammenarbeit mit qualifizierten ortsansässigen Arbeitsvermittlern in ein geeignetes Beschäftigungsverhältnis. Mit ihrem Reha-Expertenwissen coachen sie den Vermittlungsprozess und sorgen für eine Sicherung der Eingliederung.


Ein bundesweites dezentrales und passgenaues Angebot, das pragmatisch auf eine zügige Arbeitsvermittlung ausgerichtet ist und dabei gleichwohl über die erforderliche Reha-Kompetenz verfügt, gab es bisher nicht. InArbeit hat insofern ein Alleinstellungsmerkmal.


Kontakt:


Marile Woitschikowski (Teamleitung InArbeit)
Tel. 040/7200408-41
Fax 040/7200408-88
inarbeit@inreha.net
www.inarbeit.inreha.net


 

 

diesen Artikel drucken